Advent, Advent, das dritte Lichtlein brennt

Das war heute ein etwas verrückter Tag. Außer dass ich zwei Gottesdienst und eine Weihnachtsfeier in der Landeskirchlichen Gemeinschaft hatte, war auch noch Weihnachtsmarkt. Es waren viele Mitarbeiterinnen dabei, die mitgemacht haben. Besonders die vom Schulverein. Wir hatten ja auf dem Weihnachtsmarkt gleich ein wenig Werbung gemacht. Der Besuch auf dem Weihnachtsmarkt war diesmal sehr rege.

Aber das Erlebnisreichste war ein Scheunenbrand gleich neben meinem Pfarrhaus. Und diese gehört lieben und treuen Gemeindegliedern, die gerade zur Weihnachtsfeier waren. Nun wahrscheinlich waren es Kinder. Das gute ist, es kam zu keinen Verlust von Menschenleben und der materielle Schaden hält sich doch in Grenzen. Aber die Aufregung war recht groß. Man kann sogar jetzt ein wenig scherzen. Soviel Licht brauchen wir nicht unbedingt um die Weihnacht anzuzeigen. Brandwache der Feuerwehr ist angesagt heute Nacht. Ach so Geburtstag hatte ich auch noch heute.

Vielleicht war das Feuer schon ein Augenmerk darauf, wie gefährdet doch unser menschliches Leben sein kann.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen