Das gute alte Gästebuch ist tot. Es lebe der Webblog.

Ich muss ehrlich sagen, war es früher einmal wenigstens der Ansatz einer Kommunikation zwischen Webseitenbetreiber und User, so ist es heute fast völlig von den Webseiten verschwunden. Sicher ist es dem auch zu verdanken, dass sehr viel Spam auf den Gästebücher gespeichert wurde. Manchmal mehr alls normale Einträge.
So könnte dem Gästebuch gegenüber ein Webblog dieses ersetzen, was ja auch zu noch mehr Kommunikation seitens des Webseitenbetreiber führt. Sicher auch hier gibt es Spam-Attacken. Diese sind aber dank verschiedener Filter doch recht in Grenzen zu halten.
So sollte schon jede Kirchgemeinde einen Webblog haben, wo ein paar Blogger aus der Gemeinde aktiv sind und ihn betreuen.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen