Themen für den Männerstammtisch, das Männerfrühstück und das Männervesper

Ich habe einmal im Internet recherchiert und einige Themen gefunden, über die man beim Männerstammtisch, Männerfrühstück oder Männervesper sprechen kann. Die meisten stammen von www.kircheunterwegs.de . Dort kann man auch einige Referenten finden.

Die Themen im einzelnen:

  • unsere Berufung als Mann,
  • Sexualität,
  • Geistliche Vaterschaft,
  • Arbeit und Leistung
  • Vatersein dagegen sehr
    Verhalten zwischen Vätern und Kinder
  • Von den Stärken und Schwächen der Männer
  • Man(n) macht mein Leben Sinn
    Der Frage nach dem Sinn des Lebens nachgehen
  • Die Männer und der Feierabend
    Lebensgestaltung zum Feierabend und in der Freizeit
  • Erleichtert (l)eben
  • Beichte befreit, befestigt und belebt unser Leben
  • Über alles kann ich reden, nur nicht über den Glauben
    „Wir könnens ja nicht lassen, von dem zu reden, was wir gesehen und gehört haben." Oder können wir es sehr wohl lassen? Wie können wir Worte finden, die unseren Glauben im Alltag zur Sprache bringen?
  • Big Boss is watching you
    Wie Gottesbilder unser Leben und unseren Glauben prägen
  • Gott braucht keine Helden
    Das Leben Jochen Kleppers und davon wie die Stärke in der Schwäche liegt (Advent/Weihnachten)
  • Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben …"
  • Von der Einzigartigkeit Jesu Christi und wie sie unser Leben erreicht
  • Von Coco Chanel und anderen himmlischen Düften
  • Wenn der Duft des Evangeliums die Fugen unseres Leben erfüllt
  • Perfektionismus
    Wie wir uns das Leben unnötig schwer machen
  • Ich bin so frei!
    Ich bin so frei: wie frei bin ich denn? Ein Thema für alle, die ihre Freiheit lieben. Und nach neuen Freiheiten suchen.
  • Musst du ein Schwein sein in dieser Welt? Von spitzen Ellbogen und der Durchsetzungskraft der Liebe Gottes
  • Vom Segen
    Wenn der Segen Gottes unser Leben erreicht
  • Aufbruch in die Zukunft
    Wie kann Gemeinde gestaltet werden
  • Und wenn er doch nicht auferstanden ist?
    Die Auferstehung – Traum oder Wirklichkeit
  • Ich will den Himmel spüren – Von der Sehnsucht nach Leben
  • Es ist ein Kreuz mit dem Kreuz
    Warum ist Jesus nicht im Bett gestorben?
  • Wenn Lebensträume zerplatzen
    Wie wir mit dem Leid umgehen können
  • "Mehr als ein update"
    Mitarbeiter in der Gemeinde – wer wir sind und was wir haben – Römer 1,1-17
  • "Ein Virus macht sich breit"
    Warum die Welt so ist, wie sie ist. Römer 1,18-3,20
  • "XP – Das Betriebssystem Gottes"
    Wir können das Heil in Christus nie überschätzen, wohl aber unterschätzen.
  • Beziehung – Erziehung – Familie – Lebenshilfe
  • Die die Liebe bleibt
    Wie kann es gelingen auch nach Jahren des Miteinander glücklich zu sein
  • Erziehen zur Hoffnung
    Skeptiker rufen den Erziehungsnotstand aus. Lehrer, Eltern, Politiker beklagen den Bildungsnotstand. Die Zukunft unserer Kinder steht auf dem Spiel. Welche Rolle spielt dabei die Hoffnung? Und was gibt dem Leben tragende, zukunftsweisende Hoffnung?
  • " Damit Reden gut tut"
    Wie kann Kommunikation in Ehe und Familie gelingen
  • Die Sprachen der Liebe
    Wie wir einander verstehen können
  • „Ich glaub mir platzt der Kragen"
    Vom Umgang mit Wut, Zorn und Aggressionen
  • "Ja kein falsches Wort mehr"
    Wie wir in Krisenzeiten hilfreich miteinander reden können
  • Kriegt mein Hund im Himmel Flügel?
    Mit Kindern über den Glauben reden
  • Kinder fragen nach dem Tod
    Wie kann man mit Kindern über das Thema Tod reden?
  • "Mein Kind soll stark sein"
    Wie wir unsere Kinder zu selbstbewussten Persönlichkeiten erziehen können
  • Aggression im Kinderzimmer
    Wie wir damit umgehen können
  • Mamas Liebling, Papas Liebling
    Mit der Unterschiedlichkeit unserer Kinder zurecht kommen
  • Familienzoo
    Von Erstgeborenen, Sandwichkindern und Nesthäkchen. Davon, dass jedes einzigartig geschaffen ist.
  • Unterschiedlich und trotzdem glücklich
    Von der Kunst den anderen zu lieben
  • Medien. Was sie mit uns machen?
    Wir sollten unseren Kindern helfen, in der Medienflut nicht unter zu gehen.
  • Wenn Angst das Leben einengt
    Wie wir mit Angstgefühlen umgehen können
  • Stress lass nach
    Umgang mit Stresszeiten
  • Wertewandel in unserer Gesellschaft.
    Wir brauchen Werte. Wir suchen Orientierung. Wir haben Werte. Und deshalb sollten wir über Werte diskutieren und Werte vermitteln. Werte, die nichts kosten aber notwendig sind für unsere Gesellschaft, für unser Zusammenleben.
  • Männer – Außen hart und innen ganz weich
    Männer sind verletzlich. Vom Umgang mit Verletzungen. Männer weinen heimlich.
  • Wenn`s nicht mehr weitergeht
    Umgang mit Stress und Burn out
  • Wie viel Vater braucht ein Kind?
    Das Kind braucht den Vater. Warum? Wozu? Wie kann ich meiner Aufgabe im Spannungsfeld von Beruf und Familie gerecht werden?
  • Männer – Sicher ist sicher!?
    Wege zur inneren Sicherheit
  • Schaffe, schaffe, Häusle baue – Ich lass mir nichts schenken!
    Männer arbeiten für ihr Geld. Man misst sich in Pferdestärken, Gehaltsklassen, Vorstandsämtern – oder Laufschuhen. Das Männerleben ist ein Wettbewerb in dem das Wort „Gnade" keinen Platz hat. Doch was gibt dem Mann seine Würde und seinen Wert?
  • Macho oder Softi?
    Welcher Typ Mann sind Sie? Nachdenken über alte und neue „Mannsbilder".
  • Faul sein ist schön.
    Der Macher und seine Grenzen. Die Faulheit entdecken und genießen.
  • „ Midlife – Krise oder Party?"
  • Arbeiten – Lieben – Sterben
  • Überleben in der Medienflut
  • RECHT schaffen LEBEN
  • Don't worry – be happy! Christ sein… aus guten Gründen gut drauf
  • Glauben Frauen leichter? – Warum tun sich Männer hier so schwer?
  • Männer wollen immer nur das eine – ihre Ruhe
  • Nördlich von Nirgendwo
  • Zeitstress ade?!
  • Männer im Spannungsfeld von Beruf, Freizeit und Familie
  • Gibt es nur einen einzigen Weg zu Gott?
  • Arbeit – das halbe Leben! Für Männer das Ganze?
  • Mann sein – in Partnerschaft und Familie
  • Geld regiert die Welt
  • Naturwissenschaft und Glaube. (K)ein Widerspruch?
  • Das Schweigen der Männer. Umgang mit Konflikten
  • "Warum Frauen viel reden und Männer schlecht zuhören"
    Wie sich Kommunikation verbessern lässt
Print Friendly, PDF & Email