Warum feiert man nicht am Mittwoch oder Sonnabend Gottesdienst?

Kirche auf dem Lande

By Nicholas_Tunder

Ich bin seit 1. August 2017 in einem Pfarrbereich mit 11 Kirchen Vertretungspfarrer. Da bewegt mich wieder eine Frage mehr, obwohl sie es schon immer tun. Besonders weil ich weiß, dass es in Amerika Gemeinden gibt, für die es kein Problem ist, das anzubieten: Warum feiert man nicht am Mittwoch Gottesdienst? Ok, es kann auch ein anderer Tag in der Woche sein, Donnerstag oder Sonnabend. Beim Sonnabend sind wir sogar wieder beim Sabbat. Selbst die katholische Kirche kennt den Werktagsgottesdienst.

Sicher der Sonntag ist der erste Tag in der Woche und hat etwas mit der Auferstehung zu tun, aber wenn man selbst gemeinsam mit Prädikanten, Lektoren und anderen ehrenamtliche Mitarbeiter die Regelmäßigkeit des sonntäglichen Gottesdienstes wenigsten 14 tägig oder 3 wöchig nicht mehr abdecken kann, was dann? Manche Gemeinden, und wenn sie noch so klein sind, haben nur alle 4 bis 8 Wochen Gottesdienst. Das ist schwierig. Selbst wenn heute viele Menschen mobil sind und auch in die Nachbarkirche gehen. Doch irgend wie ist die eigene Kirche am Ort immer noch etwas anderes – Heimat. Die Kirche im Dorf ist wichtig – aber sie braucht auch den Gottesdienst.

Natürlich gibt es auch Formen und Abläufe ohne Pfarrer/in oder Prädikant/in. Warum soll sich die Gemeinde nicht so, mit eigenen Formen versammeln. Es gibt mittlerweile viele Hilfen dazu.

Ich kann nur dazu Mut machen. – Machen Sie wieder ihre Kirche lebendig – auch in der Woche!

Print Friendly, PDF & Email