für eine Kirche mit Zukunft

Hat das Bibelbuch ausgedient?

Ein Bibelgesprächskreis in meiner Gemeinde – acht Bibeln liegen auf dem Tisch. Es soll über ein Bibeltext nachgedacht werden. So nimmt jeder sich eine Bibel. Doch halt, das stimmt nicht. Drei Leute nehmen keine. Der ein zieht sein Handy hervor, der zweite nimmt seinen Palm aus der Jackentasche und der dritte sein PocketWeb(Ogo). Mit ein paar Tastendrücken haben sie ihre Bibel aufgerufen und die Bibelstelle eingegeben.

Das ist keine Zukunftsmusik, sondern Wirklichkeit, wie sie in meiner Gemeinde passiert ist und immer wieder passiert. Für viele Menschen ist es heute selbstverständlich so seine Bibel bei sich zu haben. Und dann besteht die Möglichkeit auch gleich mehrere Übersetzungen mit dabei zu haben. Einziges Handycap – meistens ist eine Internetverbindung notwendig und die ist doch noch nicht überall und immer zu haben.

Hat darum die Bibel als Buch ausgedient? Nein, selbst wenn es zukünftig noch mehr werden, die auf diese Art ihre Bibel lesen werden. Ein Buch in der Hand zu haben, ist doch noch etwas anderes. Es dokumentiert doch ein Stück von Wissen und Glauben. Vielleicht ist das jetzt noch ein Gefühl, was wir jetzt empfinden und in wenigen Jahren wird sich das ändern. Aber auch nicht jeder hat ein solches Vertrauen in die Technik. Lassen wir uns überraschen.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen

Herrnhuter Losungen
Über mich
Kategorien


Copyright by Jörg Bachmann