Dorf ist nicht gleich Dorf

Es ist ja gut, dass man sich bei der Kirche zunehmend mit dem Thema "Kirche im ländlichen Raum" beschäftigt. Das Magazin 3E hat sogar dafür eine ganze Ausgabe gewidmet. Dabei ist mir aber aufgefallen, dass man ein Bild von einem Dorf zeichnet, welches nur teilweise so stimmt. Es gibt sie bestimmt in sehr großer Zahl:

Gesunde Kirche auf dem Lande durch Mischkultur

Ich möchte diesen Beitrag mit einem Zitat von Martin Buber beginnen. Dabei habe ich dieses Zitat nicht aus einem Theologiebuch, sondern aus einem Gartenbuch, welches sich mit gesunden Gemüseanbau beschäftigt: Ich habe keine Lehre. Ich zeige nur etwas. Ich zeige Wirklichkeiten, ich zeige etwas an der Wirklichkeit, was nicht oder zuwenig gesehen worden ist. Ich

Die Rettungsstation

"An einer gefährlichen Küste, die schon vielen Schiffen zum Verhängnis geworden war, befand sich vor Zeiten eine kleine, armselige Rettungsstation. Das Gebäude war nicht mehr als eine Hütte, und dazu gehörte nur ein einziges Boot; aber die Handvoll Freiwilliger versah unentwegt ihren Wachdienst und wagte sich tags wie nachts unermüdlich und ohne Rücksicht auf ihr

Die Kirchengemeinde als Non-Profit-Unternehmen

Gerade in der Diskussion über "Spirituelles Gemeindemanagement" muss man sich erst einmal bewusst machen, was ist Gemeinde und welche strukturelle Einordnung hat sie. Im gegenwärtigen betriebswirtschaftlichen Sprachgebrauch wird sie als Non-Profit-Unternehmen bezeichnet. Sicher wird mancher davor zurück schrecken die Kirchengemeinde so zu bezeichnen. Doch aufgrund dieser betriebswirtschaftlichen Einordnung lässt sich im "Spirituellen Gemeindemanagement" manche Gesetzmäßigkeiten

“Auf die Spitze getrieben”

Kirchweih in Fraureuth - das Wochenende mit Studentinnen der Liebenzeller Mission Nicht gerade verheißungsvoll begann das Wochenende vom 16. bis 18.10., an dem Studentinnen der Liebenzeller Mission in der Kirchengemeinde in Fraureuth zu Gast waren. Es regnete Bindfäden und es wurde immer kälter. Da machte es vom Wetter her nicht gerade Freude unterwegs zu sein.