für eine Kirche mit Zukunft

Hat Gott das Böse geschaffen?

Hat Gott alles geschaffen, was existiert? Existiert das Böse? Hat Gott das Böse geschaffen?

Ein Universitätsprofessor an einer bekannten Hochschule forderte seine Studenten mit der Frage heraus: „Hat Gott alles erschaffen, was existiert?

Ein Student antwortete zuversichtlich „Ja, das hat er!“ „ Gott schuf wirklich alles?“ fragte ihn der Professor noch einmal „Ja, Herr Professor, mit Sicherheit“ antwortete noch einmal der Student. Darauf antwortete der Professor: „Wenn Gott wirklich alles schuf, dann schuf er auch das Böse. Und da das Böse existiert, und da das Prinzip gilt, dass unser Tun definiert, wer wir sind, können wir also davon ausgehen, dass Gott Böse ist.“

Der Student schwieg und wusste nichts auf die hypothetische Definition des Professors zu antworten. Der Professor war nun ganz mit sich zufrieden und rühmt sich vor seinen Schülern, dass er wieder einmal bewiesen hätte, dass der christliche Glaube ein Mythos sei.

Da meldete sich ein anderer Student und sagte: „ Herr Professor, darf ich Ihnen eine Frage stellen?“ „Natürlich“, antwortete der Professor. So stand der Student auf und fragte den Professor: „Herr Professor, existiert die Kälte?“ „Was ist denn das für eine Frage? Natürlich existiert die Kälte. War es denn ihnen noch nie kalt?“

Die anderen Studenten kicherten bei der Frage des jungen Mannes.

Der junge Mann antwortet: „ Herr Professor, es ist doch Tatsache, dass Kälte nicht existiert. Nach den Gesetzen der Physik ist das, was wir Kälte nennen, in Wirklichkeit die Abwesenheit von Wärme. Jeder Körper und jedes Objekt ist empfänglich für Energie. Wärme ist das, was diese dann aus der Energie machen. Der absolute Nullpunkt ist das völlige Fehlen von Wärme. Und alle Materie wird träge und unfähig bei dieser Temperatur zu reagieren. Kälte existiert nicht. Wir haben dieses Wort geschaffen, um zu beschreiben, wie wir uns fühlen, wenn wir keine Wärme haben.“

Der Student fuhr fort: „Herr Professor existiert die Finsternis?“ Der Professor antwortete: „Natürlich existiert die Finsternis!“

Der Student erwiderte darauf: „Wieder liegen sie falsch, Herr Professor, die Finsternis existiert ebenfalls nicht. Finsternis ist in Wirklichkeit die Abwesenheit von Licht. Licht können wir studieren, die Finsternis nicht. In der Tat wir können mit dem Newtonschen Prisma weißes Licht in viele Farben brechen und die verschiedenen Wellenlängen jeder Farbe messen. Aber Finsternis kann man nicht messen. Ein einfacher Lichtstrahl kann die Welt der Finsternis brechen und sie erleuchten. Wie kann man dann wissen, wie finster ein bestimmter Raum ist. Sie messen die Menge des Lichtes, welches vorhanden ist. Ist das richtig? Finsternis ist ein Begriff, der von uns Menschen benutzt wird, wenn kein Licht vorhanden ist.“

Dann fragte der junge Mann den Professor: „Herr Professor, existiert das Böse?“ Jetzt etwas verunsichert, antwortet der Professor: „Natürlich, wie ich bereits gesagt habe. Wir sehen es doch jeden Tag. Es gibt täglich unzählige Beispiele der Unmenschlichkeit. Es geschieht eine Vielzahl von Verbrechen und Gewalttaten überall in der Welt. Das ist nichts anderes als die Manifestation des Bösen.“

Darauf antwortete der Student: Herr Professor, das Böse existiert nicht, oder zumindest existiert es nicht zum Selbstzweck. Das Böse ist einfach die Abwesenheit Gottes. Es ist wie die Finsternis und die Kälte, ein Wort, das der Mensch geschaffen hat, um das Fehlen von Gott zu beschreiben. Gott hat das Böse nicht selbst geschaffen. Das Böse ist das Ergebnis dessen, was geschieht, wenn der Mensch nicht Gottes Liebe in sein Herz lässt. Es kommt wie die Kälte, wenn keine Wärme da ist, oder kommt wie die Finsternis, wenn kein Licht das ist.“

Der Professor setzte sich …

Der Name des jungen Mannes war Albert Einstein.

Print Friendly, PDF & Email

One Response to Hat Gott das Böse geschaffen?

Kommentar verfassen

Herrnhuter Losungen
Über mich
Kategorien


Copyright by Jörg Bachmann