für eine Kirche mit Zukunft

Jesus am Kreuz

Gestern hatten wir den 4. Abend des Glaubenseminars “Auf dem Weg zum Leben”. Erst einmal ist da eine tolle Truppe zusammen, die an den Abenden zusammenkommt. Es macht richtig Spass mit ihnen.

Das Thema des vierten Abend war “Das Leiden und Sterben des Mannes aus Nazareth”. Am Anfang haben wir darüber gesprochen, wo uns Kreuze begegnen und welche Bedeutung sie haben. Dann haben wir darüber nachgedacht, dass es für Jesus von Anfang an klar war, dass er diesen Weg zu gehen hat. Seine Jünger haben ihn dabei nicht verstanden. Da wir 8 Leute waren, konnten wir sogar 2 Kleingruppen bilden.

Im Anschluss an die Gesprächsrunde haben wir dann uns den Jesus-Film angeschaut, vom Passa-Mahl bis zu Kreuzigung. Vielleicht war es etwas zu lang – das nächste Mal werde ich ihn erst ab dem Todesurteil durch Pilatus zeigen.

Aber noch etwas. Es war dann recht schwierig am Thema weiter zu arbeiten. Etwa die Bedeutung des Kreuzes für mich? Die Stimmung war so weit unten, (meinem Gefühl nach) dass ich aus zweierlei Gründen, (einmal wegen der Stimmung und dann wegen der Zeit) dann erst einmal mit ein paar Nachgedanken abgeschlossen habe. Die waren die Lesung aus Philipper 2 und das Lied “O Haupt voll Blut und Wunden” als MP3 und als Powerpoint das Bild vom Isenheimer Altar.

Ich denke, dass den Leuten trotzdem bewusst wurde bzw. ist, was das Kreuz für sie persönlich bedeutet.

Ich jedenfalls freue mich auf das nächsten Abend in 14 Tagen.

Ach noch etwas – der Jesus-Film, obwohl mittlerweile 30 Jahre alt, ist immer noch ein gutes Werkzeug. Man bekommt ihn unter www.jesus-film.de.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen

Herrnhuter Losungen
Über mich
Kategorien


Copyright by Jörg Bachmann