für eine Kirche mit Zukunft

Brauchen wir als Kirchgemeinde Gebäude oder geht es auch anders?

Vielleicht denkt jetzt mancher, der Pfarrer stellt aber ein doofe Frage? Nun doofe Fragen soll es ja nicht geben. Und sicher ist diese Frage nicht unbedingt für Fraureuth relevant oder doch? Aber im Großem und Ganzen spüren wir schon, dass uns zu viele Gebäude bei unserer eigentlichen Arbeit hindern können und wir unser Geld mehr in die Erhaltung der Gebäude stecken als in die Verkündigung.

Aber auf der anderen Seite stehen wir schon gegenüber unseren Vorfahren in der Verantwortung mit dem Umgang unserer Gebäude.

Ich lese gerade das Buch eines australischen Theologen, der möchte ja am liebsten, dass alle Kirchen und Gebäude abgeschafft werden und die christliche Gemeinde nur noch einmietet, in Kinos, Gasthäuser, Hotels und ähnliches. Nun manchmal spürt man, dass Gebäude auch die Gemeindearbeit bestimmen, positiv aber auch negativ.

In meiner alten Gemeinde hätte man seitens der Kirchenleitung am Liebsten das Pfarrhaus verkauft. Die Gemeinde hätte lieber die Kirche verkauft, weil das Pfarrhaus den gemeindlichen Ansprüchen gerecht wird.

Nun im Osten Deutschland spürt man nur zu gut, wie Gebäude auch lähmen können. Aber irgendwie hat mann dennoch eine religiöse Scheu einen Schlussstrich unter die Gebäudelast zu ziehen.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen

Herrnhuter Losungen
Über mich
Kategorien


Copyright by Jörg Bachmann