Christus am Kreuz

Die Kirchengemeinde als funktionierendes Ökosystem und ihr Einfluss auf das kommunale Gemeinwesen

Eine Kirchengemeinde ist immer Teil eines gesellschaftlichen Kommunalwesen. Je nach ihrer Größe und ihrer sozialen Struktur hat sie auch Einfluß auf diese. Wie auch umgekehrt das kommunale Gemeinwesen Einfluß auf die Kirchengemeinde hat. Dabei ist die Kirchengemeinde keine perfekte Organisation oder Vereinigung. Das setzt auch der Emmaus-Kurs selber nicht voraus. So etwas gibt es nicht.

Die Kirchengemeinde als Non-Profit-Unternehmen

Gerade in der Diskussion über "Spirituelles Gemeindemanagement" muss man sich erst einmal bewusst machen, was ist Gemeinde und welche strukturelle Einordnung hat sie. Im gegenwärtigen betriebswirtschaftlichen Sprachgebrauch wird sie als Non-Profit-Unternehmen bezeichnet. Sicher wird mancher davor zurück schrecken die Kirchengemeinde so zu bezeichnen. Doch aufgrund dieser betriebswirtschaftlichen Einordnung lässt sich im "Spirituellen Gemeindemanagement" manche Gesetzmäßigkeiten