für eine Kirche mit Zukunft

Wie wichtig ist Gottes Segen?

Heute habe ich noch eine Jugendstunde in der LKG Reuth/Gottesgrün. Das Thema heißt “Gottes Segen”. Ich werde es an einem Bibeltext aus 1. Mose 32 fest machen. Jakob, der betrogene Betrüger, kehrt um, muss mit Gott ringen, erfährt Gottes Segen und kann sich mit seinem Bruder versöhnen.

Also eine Geschichte mit Happy End, aber doch ein Ende, welches man erwartet. Es ist eine Umkehrgeschichte, wie wir sie immer wieder in der Bibel finden. Eine Geschichte, wo ein Mensch zu Gott findet. Jakob hat trotz seines Reichtums Gott gegenüber nichts vorzuweisen. Er ist auf Gottes Gnade und seinen Segen angewisen.

Ich glaube, genau das ist es auch, was wir selber brauchen. Wir können reich oder arm sein, Erfolg haben oder Misserfolg erleben. Alles das nützt nichts, vor Gott sind wir relevant, so wie wir sind. Wir sind auf seine Liebe und sein Erbarmen angewiesen. Und er will es uns geben.

Nur so ist der Segen Gottes erlebbar und erfahrbar.

Die Frage nach dem Segen Gottes im Leben eines Menschen ist sogleich auch die Frage nach dem Sinn im Leben. Wie erlebe ich mein Leben, wie erfahre ich Gottes Segen auch im Leid? Hat Gott seinen Segen zurück gezogen, wenn ich Unglück, Leid und Krankheit erfahre. Wird dadurch mein Leben sinnlos? Nein, es gibt Tiefen im Leben, die jeder Leben und Erleben muss, es gibt Rückschläge und Not. Doch letztlich spüren wir immer wieder unser Leben liegt in Gottes Hand – und sein Segen ist bei uns.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen

Herrnhuter Losungen
Über mich
Kategorien


Copyright by Jörg Bachmann