Mitarbeiter trotz ihrer teilweisen beruflichen Überforderung zur Gemeindearbeit motivieren

Ich lese gerade das Buch von Bill Hybels "Die Mitarbeiterrevolution". Dabei ist mir ein Gedanke interressant, dass wir zur Mitarbeit in der Gemeinde gerade auch beruflich geforderte und überforderte Gemeindeglieder motivieren sollen. Warum? Weil sie oft zwar einen guten Job machen, aber nicht unbedingt eine tiefe Befriedigung darin finden. Und genau das sollten sie in ihrem

Gemeinde – Kuschelclub der Erretteten oder?!

Ich habe gestern beim Erstellen meines Hörbuches, das Buch von Erwin McManus "Die unaufhaltsame Kraft" quer gelesen. Dabei wurde mir deutlich, wie wichtig gerade die soziale und gesellschaftliche Komponente der christlichen Gemeinde für die missionale Arbeit ist. Im Gegensatz dazu sehe ich aber auch, wie stark sich doch auch unsere Gemeindeglieder und auch wir selber uns

Vom Fussball lernen?

Am 05. August 2007 war ich auf der Buga in Gera. Ich wollte eine ruhigen Nachmittag mit einen Spaziergang durch die Blumen geniesen. Doch leider gab es einige Störungen. Das lag daran, dass im Buga-Gelände ein Sportstation ist und in diesem etwa 8200 Leute zu gesehen haben, wie 22 Leute gegen einen runden Ball getreten

Der Emmauskurs als Gemeindeprogramm

Ich arbeite seit etwa vier Monaten in meinen beiden Gemeinden Fraureuth und Gottesgrün mit dem Emmauskurs. Das Thema Evangelisationaus dem Kurs 2 half in Gottesgrün unserem Bibelstundenkreis zur Vorbereitung der Zeltmissionstage. Gegenwärtig arbeite ich in beiden Gemeinden in den Bibelkreisen die Seligpreisungen aus Kurs 5 durch. Wichtig ist, dass wir miteinander ins Gespräch kommen. Es gibt

Advent – Advent, das zweite Lichtlein brennt

Eigentlich ist sie doch immer wieder recht spannend, diese vorweihnachtliche Zeit. Die Gemeindeweihnachtsfeier liegt hinter mir. Es war wieder sehr schön mit Chor und Posaunenchor. Unsere Jungbläser hatten ihren ersten Auftritt. Die Mitarbeiter haben rund herum alles gut vorbereitet. Da ich im Advent aus Prinzip noch keinen Stollen esse, haben mir eigentlich die selbstgebackenen Plätzchen

Themen für den Männerstammtisch, das Männerfrühstück und das Männervesper

Ich habe einmal im Internet recherchiert und einige Themen gefunden, über die man beim Männerstammtisch, Männerfrühstück oder Männervesper sprechen kann. Die meisten stammen von www.kircheunterwegs.de . Dort kann man auch einige Referenten finden. Die Themen im einzelnen: unsere Berufung als Mann, Sexualität, Geistliche Vaterschaft, Arbeit und Leistung Vatersein dagegen sehr Verhalten zwischen Vätern und Kinder

Männer braucht die Kirche

Es ist irgendwie bezeichnend, dass in der normalen Gemeindearbeit die Männer so wenig vor kommen. Sind unsere Gemeinden zu sehr auf die Frauen zentriert? Oder gilt das Vorurteil für Frauen noch "Kinder, Küche, Kirche"? Haben wir als christliche Gemeinde den Männern zu wenig zu bieten? Werden überhaupt Männerthemen behandelt? Was sind Männerthemen?Ich habe in meiner